(DE) – Glossar-Begriffe | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung


Snap4.png

Gemeinsam gegen Infektionen

Infektionskrankheiten wie AIDS, bakterielle Atemwegserkrankungen oder Tuberkulose zählen zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Ausgelöst werden sie durch unterschiedliche Erreger: Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten können durch direkten Kontakt, zum Beispiel durch Anhusten, oder durch indirekten Kontakt, etwa beim Verzehr verdorbener Lebensmittel, zu einer Ansteckung führen.

Resistenzen auf dem Vormarsch

Hygieneregeln zu beherzigen – und das fängt bei gründlichem Händewaschen an – und sich impfen zu lassen, zählen zu den wirksamsten vorbeugenden Maßnahmen vor vielen Infektionen. Doch man kann sich nicht vor allen Infektions­krankheiten auf diese Weise schützen. Hat sich ein Patient bereits infiziert, ist er auf eine geeignete Therapie angewiesen. Leider erschwert die zunehmende Anzahl an Erregern, die gegen herkömmliche Antibiotika und Virostatika resistent sind, in vielen Fällen die Behandlung. So enden bisher gut behandelbare Infektionskrankheiten heute im schlimmsten Fall tödlich. Laut einer kürzlich im Fachmagazin „The Lancet“ erschienenen Studie sterben allein in der Europäischen Union jedes Jahr mehr …


via Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

Leave a comment

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.